Ergotherapie für Erwachsene in Bamberg

Sturzprophylaxe in der Ergotherapie

Stürze sind eine der häufigsten Ursachen für die Pfegebedürftigkeit bei älteren Menschen. Die häufigste Folge eines Sturzes ist der Oberschenkelhalsbruch. Mehr als die Hälfte aller davon Betroffenen sind danach in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt, viele Patienten sind nach einem solchen Bruch auf Pflege angewiesen.

Sturzprophylaxe ist besonders zu empfehlen für Patienten mit:

  • vorangegangenen Sturzerfahrungen
  • regelmäßiger Einnahme von mehreren Medikamenten
  • starken Blutdruckschwankungen
  • häufiger Schwindel
  • Seheinschränkungen
  • unsicherem Stand und Gang
  • Arthrosen


Unser Angebot erreicht sowohl Patienten mit Ängsten als auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Wenn vom behandelnden Arzt eine sturzprophylaktische Behandlung im Rahmen einer motorisch-funktionellen Behandlung befürwortet wird, besteht die Möglichkeit eines Hausbesuches. Im Rahmen eines Hausbesuches können persönliche und umweltbezogene Faktoren berücksichtigt werden und das Angebot an den individuellen Alltag und den damit verbundenen Aktivitäten angepasst werden. Sturzgefahren im häuslichen Umfeld werden erkannt und können umgehend beseitigt werden.

Auch in diesem Bereich können wir auf unseren Erfahrungsschatz der psychiatrischen Behandlungen zurückgreifen und auf das mit Stürzen oft zusammenhängende Thema »Angst – Vermeidung – Rückzug« eingehen und zur Verbesserung beitragen.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

nach oben